Archiv für den Monat: April 2016

Straßburg ist eine Reise wert

Vom 16. auf den 17. April reisten einige Neunt- und Zehntklässler des WPK Französisch in Begleitung von Frau Pawlitzki und Frau Gehring in die französische Stadt Straßburg.  Strassburg02Treffpunkt am Samstagmorgen war der Hamburger Hauptbahnhof. Von dort aus ging es mit der Bahn über Baden-Baden und Offenburg zum Ziel. Nach der Ankunft in einem Hotel nahe des Straßburger Bahnhofes konnten die Innenstadt erkundet und eventuell auch die ersten Fragen einer ausgeteilten Straßburg-Rallye beantwortet werden. Aufgefallen sind uns besonders die französischen Soldaten, die in der Stadt für ein sicheres Gefühl gesorgt haben. Um 19 Uhr trafen sich alle Teilnehmer im Restaurant „Le Flam´s“, welches sich auf Flammkuchen spezialisiert hat. Nach einem leckeren Essen ging es spät am Abend zurück ins Hotel. Der Sonntag begann mit einem Frühstück im Hotel. Danach wurden die Koffer gepackt und separat abgestellt. Bis um 11:10 Uhr hatten wir noch einmal Zeit, uns in der Stadt zu bewegen. Ursprünglich war danach eine Bootstour geplant, die aber wegen Hochwasser leider nicht stattfand. Als Ersatz konnte man an einer Stadtrundfahrt mit der „Mini-Tram“ teilnehmen, welche auch  von einigen genutzt wurde. So konnte man noch ein paar interessante Informationen über die Stadt erfahren. Später gab es auch die Möglichkeit, das Straßburger Münster zu besichtigen, von seinem Turm aus konnte man einen herrlichen Blick über Straßburg erhalten. Um 14:15 Uhr verließen wir das Hotel und saßen wenig später im ersten Zug nach Hause. Ungefähr sieben Stunden später erreichten wir Lüneburg, dort fand unsere gemeinsame Reise ein Ende.

Die An- und Abreise wurden leider durch die zahlreichen Verspätungen der Bahn getrübt, und das Wetter hätte auch etwas besser sein können, doch insgesamt war es ein erlebnisreicher und sehr schöner Aufenthalt.

Text (Antonia Dedio R10a)  Foto Inga Gering

Schüler besuchen das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau

2016-04-15-Krakau20 Schüler unserer Schule besuchten das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Mit ihren Lehrerinnen Frau Schulze-Eggert und Frau Hardenberg konnten sie Informationen und Eindrücke vor Ort sammeln. Die persönlichen Eindrücke werden in einer Ausstellung in unserer Schule den Mitschülern präsentiert und im Jahrbuch der Schule veröffentlicht.

 

 

 

Mit dem Projekt „Dreh-Ab!“ sollen Schulen des Landkreises motiviert werden, durch 2016-04-14-Drehabgeeignete Betriebsführung und angepasstes Nutzerverhalten Energie- und Wassereinsparungen zu erzielen. Je erfolgreicher eine Schule Energie spart,
desto höher fällt die finanzielle Belohnung aus.
Hierzu haben wir an unserer Schule eine Energiespar-AG gegründet, die von Frau Pawlitzki  und Herr Siemers geleitet wird. Unterstützt wird die AG von Herrn Drewes.

Die Veranstaltung für die Belohnung der erfolgreichen „Energiesparer“ fand am 14.04.2016 in unserer Schule statt. Unsere Schüler konnten ihre Arbeit Teilnehmern aus dem ganzen Landkreis vorstellen. Für das nächste Jahr bekamen unsere Schüler wertvolle Anregungen von anderen Energiesparteams.

Neben dem Nutzen für die Umwelt und das Klima profitierte unsere Schule von einer Erfolgsprämie von 1200 Euro.

Presseberichte finden Sie hier:

Unseren Projektbericht finden Sie hier: 2016-02-26-Projektbericht-Ernst-Reinstorf-Oberschule

dsc-0693-459c0a32-7033-4361-8e86-e7bd79c82104

Alle prämierten Schüler und Lehrer die als Vertreter ihrer Schule angereist waren mit dem 1. Kreisrat Kai Uffelmann

 

2016-04-07-Bild-des-Monats

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von Sara Schröder G6

Aufgabe: Henri Matisse „Bildteile farbig weitergestalten“