Archiv für den Monat: April 2020

Ernst-Reinstorf-Oberschule in Marschacht erwartet die ersten Schüler zurück

Marschacht (ma) – Nicht nur viele Eltern, sondern auch Schüler und Lehrer sind froh, dass der Unterricht, wenn auch nur schrittweise, wieder startet. Viele Eltern zeigten sich in den vergangenen Wochen besorgt, was die Vorbereitung auf die anstehenden Abschlussprüfungen betrifft, ist doch die Tinte unter dem Ausbildungsvertrag kaum trocken. „Wenn die Schule am Montag für die Abschlussjahrgänge ihre Türen öffnet, sind wir gut vorbereitet“, ist sich das Schulleitungsteam der Ernst-Reinstorf-Oberschule in Marschacht sicher. Der Unterricht startet zunächst in Kleingruppen, damit die Wahrung der Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten werden kann.

In den Klassenräumen werden sich nie mehr als zehn Schüler aufhalten, die durchgängig von einer Lehrkraft begleitet werden. Für die Pausenzeiten ist diese Regelung ebenfalls gültig. Jeder Klassenraum verfügt über ein Waschbecken und Seife, Papierhandtücher und Desinfektionsmittel stehen den Schülern zur Verfügung.

Der Unterricht für die übrigen Schüler findet vorerst per „Homeschooling“ statt. Die Ernst-Reinstorf-Schule ist eine der ersten Schulen in Niedersachsen gewesen, die schon länger über ein leistungsfähiges Schulnetz verfügt. „Das erleichtert uns die Kommunikation mit Schülern und Lehrern per E-Mail, Messenger, Chat – und Videokonferenz“, erklärte Klaus Bodendieck. Allen Schülern wurde ergänzend ein Officeprogramm zur Verfügung gestellt, das zur Erledigung von Aufgaben genutzt werden kann.

Trotz der unvorhersehbaren Entwicklung der Pandemie plant die ERS bereits für die Zukunft und bietet einige Neuerungen für das nächste Schuljahr. Die Schule wird nach den Sommerferien als offene Ganztagsschule geführt. Ein gesunder Mittagstisch wird an vier Wochentagen angeboten und anschließend gibt es interessante Betreuungsangebote und Arbeitsgemeinschaften.

Besorgt zeigten sich auch die Eltern der künftigen fünften Klassen. Um persönliche Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, bittet die Schulverwaltung die Eltern, die Anmeldeunterlagen per Post zuzusenden. Die Formulare werden zeitnah an die Grundschulen verteilt oder stehen auf der Homepage der Schule zum Download bereit.

Im Schuljahr 2020/2021 ist erstmals eine Schulanmeldung im gymnasialen Zweig bereits ab Klasse fünf möglich. Die Erfahrung hat gezeigt, dass durch die gute Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Winsen die ERS-Schüler dort zu den Besten des Abiturjahrgangs gehörten. Sollte ein geregelter Unterricht nach den Sommerferien nicht möglich sein, wird durch die vorbildliche Ausstattung der Schule mit digitaler Kommunikationstechnik weiterhin für eine gute Betreuung der Schüler garantiert sein.

Fahrplan für den Schuleinstieg

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte haben sich heute zusammengesetzt um die Umsetzung des „Lernens zu Hause“, die Prüfungsvorbereitungen für die Abschlussklassen, die Umsetzung der Hygieneregeln und die Notbetreuung zu organisieren.

  1. „Lernen zu Hause“
    Ab dem 22.04.2020 startet für die Schüler das „Lernen zu Hause“. Wir haben beschlossen, dass wir das Modul „Aufgaben“, den Messenger, das Officemodul und das Videokonferenzmodul dafür nutzen wollen. Die Vorteile sind, dass alle Schüler und Lehrer die gleiche Arbeitsumgebung nutzen. Alle Schüler und Lehrer haben ein Officeprogramm. Wir haben heute das erste Drittel der Lehrkräfte eingewiesen. Morgen folgen die anderen Lehrkräfte in zwei Gruppen. Vielen Dank an Sebastian, der die Schulung der Lehrkräfte übernehmen wird.

    Zeitplan
    und 21.04.2020 – Schulung der Lehrkräfte

22.04. – 15.05.2020 – „Lernen zu Hause“
Wir werden in der ersten Woche mit den Fächern Deutsch, Englisch und Mathe starten.
In der zweiten Woche kommen dann die Sachfächer hinzu.
In der dritten Woche werden bis auf WPK-Kurse und Sport alle Fächer unterrichtet.
Jeder Lehrer wird täglich eine Sprechstunde geben, in der er per Telefon, im Chat oder in einer Videokonferenzschaltung mit seinen Schülern kommunizieren kann. Ein Kontakt pro Woche ist obligatorisch.
Für Aufgaben wird für alle Schüler ein Officeprogramm bereitgestellt. In Einzelfällen können Schüler nach Absprache mit ihren Lehrkräften auch Aufgaben vor Ort abholen. Für die Aufgaben sind die Fachlehrkräfte inhaltlich verantwortlich.

Hilfe
Herr Siemers wird in seinen Sprechzeiten für IServ-Probleme zur Verfügung stehen.

  1. Prüfungsvorbereitungen für die Abschlussklassen
    Alle Abschlussklassen werden in A und B Gruppe eingeteilt. Die Gruppenaufteilung geben die Klassenlehrer bekannt.

    Tagesablauf

    7.45: Lehrer aus der 1./2. Stunde sitzt im Klassenraum und führt Aufsicht. 1./2. Stunde: Unterricht mit dem 1. Lehrer

    9.45: Lehrer der 3./4. Stunde löst 1. Lehrer ab und führt Aufsicht. 3./4. Stunde: Unterricht mit dem 2. Lehrer

    11.35: Lehrer der 5./6. Stunde löst 2. Lehrer ab und führt Aufsicht. 5./6. Stunde: Unterricht mit 3. Lehrer

    13.30: 1-2 Lehrer der 5./6. Stunde führt/führen Aufsicht an der Bushaltestelle

  2. Hygieneregeln
    Die Schüler sollten möglichst nicht mit dem Bus zur Schule kommen, sondern ggf. das Fahrrad nutzen. Es ist unabdingbar vorher die Hände zu waschen. Hygienemittel werden vom Landkreis für die Schulen bereitgestellt. Weiterhin empfehlen wir Schutzmasken.
    Tagesablauf
    Die beiden Lerngruppen wechseln sich tageweise ab. Die Pausen erfolgen entweder im Klassenraum oder die gesamte Lerngruppe geht mit dem Lehrer auf den Pausenhof. Toilettengänge erfolgen nur einzeln. Wichtig ist, dass darauf geachtet werden muss, dass alle die Abstandsregel einhalten.

 

  1. Notbetreuung
    Die Notbetreuung läuft entsprechend unseres Planes weiter.

Vielen Dank für euren Einsatz in dieser schwierigen Zeit. Gemeinsam haben wir schon viel geschafft. Wir werden an unseren Aufgaben wachsen. Bleibt gesund!

Eurer Schulleitungsteam

Fahrplan zum Ausdrucken